Anguilla Urlaub

zu den Deals

Die kleine Insel Anguilla bietet Großes: Ganze 33 Traumstrände versüßen jeden Urlaub. Die unbewohnten Koralleninseln machen die Reise spannend und man kann aus dem breiten Sportprogramm der Insel wählen. Hier bleiben keine Karibik-Wünsche offen.

    Was einen Anguilla Urlaub ausmacht

    Anguilla gehört zu den Kleinen Antillen und ist die nördlichste der sogenannten Inseln über dem Winde. Die Insel ist gerade einmal 25 Kilometer lang und an ihrer breitesten Stelle fünf Kilometer breit. Aufgrund der langgezogenen Form hat Anguilla ihren Namen bekommen, denn der Name bedeutet im Spanischen "Aal". Doch die kleine Fläche beherbergt 33 Strände an denen man einen traumhaften Urlaub machen kann. Doch nicht nur Sonnenbaden ist angesagt. Wer möchte kann sich im Segeln, Golfen, Reiten, Wasserski oder im Tauchen ausprobieren. Letzteres ist besonders aufregend, da man die unbewohnten umliegenden Koralleninseln erkunden kann.

    Die schöne Hauptstadt Anguillas

    The Valley liegt im Zentrum der Insel und ist auch die einzige Stadt Anguillas. Das Stadtbild ist geprägt von charmanten Kolonialbauten. Mehr über Kunst und Kultur der Insel erfährt man in einer der vielen Kunstgalerien, im Anguilla National Trust Museum oder in der Heritage Collection in East End. Besonders spektakulär sind die Fountain Höhle und das Wallblake House von 1787. Die Ureinwohner der Insel, die Arawaken, hinterließen mehr als 2.000 Jahre alte Felszeichnungen in der Fountain Tropfsteinhöhle. Wen das besonders interessiert, sollte ebenfalls den Fountain Nationalpark besuchen, in dem noch mehr vorgeschichtliche Funde betrachten kann. Das Wallblake House befindet sich neben der katholischen Kirche von Anguilla und ist einstiger Sitz eines Zuckerbarons. Als einziges Plantagenhaus der Karibik ist der gesamte Gebäudekomplex noch erhalten.

    Traumstrände satt

    Wer nach Anguilla reist, der kommt für die traumhaftesten Strände und den bezauberndsten Buchten der Karibik. Die Sandstrände Anguillas werden oft als die besten der Welt gehandelt. Der Shoal Bay East belegt dabei Platz Eins. Puderzuckerweißer Sand, wahrlich türkisfarbenes Meer und der strahlend blaue Himmel lassen einen das Strandleben in paradiesischer Kulisse genießen. Der Crocus Bay in der Nähe der Hauptstadt ist bekannt für seine Ruhe am Strand selbst und dem ruhigen Wasser. Schwimmen und Schnorcheln kann man hier besonders gut. Zudem ist der Crocus Bay mit 65 Meter der höchste Punkt der generell sehr flachen Insel.

    Romantik kann man am Rendezvous Bay genießen. Der 1,5 Kilometer lange, kurvige Sandstrand an der Südwestküste bietet einen wundervollen Blick auf die Nachbarinsel St. Martin. Nicht minder wunderschön ist der ist die Sandy Ground Bucht. Tagsüber ein idyllischer Traumstrand mit vielen Piers verwandelt sie sich nachts in eine lebendige Partymeile.

    Was man sonst noch wissen sollte

    Währung & Geld Auf Anguilla zahlt man mit dem Ostkaribischen Dollar, wie auf vielen anderen Karibischen Inseln auch. 1 EUR entspricht ca. 3 XCD. Vielerorts kann man auch mit dem US-Dollar bezahlen. American Express, Visa und Mastercard werden ebenfalls akzeptiert.

    Einreisebestimmungen Als Tourist benötigt man für einen Aufenthalt unter 90 Tagen kein Visum. Man muss lediglich den Rückreise- bzw. Weiterreiseschein und den gültigen Reisepass vorlegen.

    Flug Aus Deutschland gelangt man nur mit Flügen mit Zwischenstopps nach Anguilla. Der Flughafen in The Valley wird von American Eagle, American Airlines und den Karibik-Airlines Liat und WinAir angeflogen. Meistens fliegt man zunächst auf eine der benachbarten Karibischen Inseln, um von dort aus die örtliche Airline, einen Charter-Flug oder die Fähre für den Weg nach Anguilla zu benutzen. Dafür bieten sich Puerto Rico, St. Maarten, Antigua oder St. Kitts an.

    Wetter & Reisezeit für Anguilla

    Auf Anguilla herrscht tropisches Klima mit geringen Temperaturschwankungen im Jahresverlauf. Von Dezember bis März halten sich die Temperaturen angenehm unter 30 Grad, die nachts relativ stark auf ca. 20 Grad abkühlen. In den regenreicheren Sommermonaten von Mai bis September steigen sie auf über 30 Grad.

    Für einen Anguilla Urlaub ist die Zeit von Dezember bis März empfohlen, da es trocken bleibt und die Temperaturen angenehm sind. Dann herrscht aber auch touristische Hauptsaison. Dank der konstant idealen Wassertemperatur von ca. 25 Grad kann man prinzipiell ganzjährig einen Badeurlaub auf Anguilla genießen. Zum Tauchen und Fischen sind die feuchten Sommermonate sogar am Besten geeignet. Beachten sollte man die Hurrikan-Saison, die sich auf der Insel von Juli bis November erstreckt.

    Wie teuer ist Anguilla?

    Anguilla ist durchaus das Reiseziel für Luxusurlauber und den ein oder anderen Prominenten. Das Preisniveau auf Anguilla ist dementsprechend hoch. Gerade deswegen kann sich die kleine Insel vor dem Massentourismus wahren. Ein paar Tage im Luxus Hotel mit Anreise schlägt sich mit um die 2.000 € stark aufs Portemonnaie. Man muss sich also auf seinen Inseltraum hinsparen, dann wird dieser aber Wirklichkeit.

    Keine Kommentare

    Du hast Fragen oder Anmerkungen zum Thema? Hinterlasse uns einen Kommentar, wir werden schnellstmöglich antworten!

    • made with ♥
    • Mehringdamm 42, 10961 Berlin