Ghana Urlaub

zu den Deals

Goldfarbene Sandstrände treffen auf belebte Städte und auf ein atemberaubende Landschaftsbild. Ghana überzeugt mit einer faszinierenden Tierwelt und Weltkulturerbestätten, die in die koloniale Vergangenheit blicken lassen.

    Was ein Ghana Urlaub zu bieten hat

    Ghana liegt in Westafrika und grenzt an Togo, Burkina Faso und an die Elfenbeinküste und besitzt eine wunderschöne Küste am Atlantischen Ozean. Die Tierwelt in Ghana ist unglaublich artenreich. In den spannenden Nationalparks kann Natur hautnah erlebt und zahlreiche Vogelarten, Reptilien sowie die typisch afrikanischen Säugetiere beobachtet werden. Landschaftlich zeigt sich Ghana ebenfalls facettenreich. Mangrovengebiete an der Küste reichen vom tropischen Regenwald im Süden bis hin zu Baum- und Strauchsavannen im Norden. Rund um die Hauptstadt Accra verteilen sich Traumstrände mit weißem und goldfarbenen Sand, weshalb Ghana früher auch den Namen “Goldküste” trug. Die herrlichen Strände treffen in Ghana auf lebhafte Städte, wilde Natur, artenreiche Tierwelt sowie auf Weltkulturerbestätten, die an die koloniale Vergangenheit erinnern. Nicht zuletzt ist es die Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Bewohner, die jeden Besucher auf ihrer Afrika Reise von Ghana überzeugen werden.

    Sehenswertes im Ghana Urlaub

    Ghanas spannende Städte

    Die Hauptstadt Accra liegt direkt an der Küste und ist wirtschaftliches Zentrum des Landes. Damals gab es in Accra einen britischen, einen niederländischen und einen schwedischen Stadtteil. Heute erinnert das Nationalmuseum an die koloniale Vergangenheit und der Independance Arch an die Unabhängigkeit des Landes. Das Schloss Christiansborg ist ein weiteres vielbesuchtes Bauwerk in Accra und gehört zu den historischen Forts, die allesamt zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Heute ist das Schloss Christiansborg Regierungssitz.

    Kusami wird aufgrund ihrer Grünflächen und wunderschöner Umgebung auch als die Gartenstadt bezeichnet, ist gleichzeitig aber auch wichtige Technologie-, Wissenschafts- und Universitätsstadt. Doch vor allem ist Kusami die Hauptstadt der Ashanti, einer großen Völkergruppe in Ghana. In der Stadt befindet sich ein Museum der Ashanti-Kultur der besonderen Art, denn es handelt sich um ein lebendes Museum. Man kann den Leuten bei der Ausübung ihrer Berufe zusehen, zum Beispiel Töpfern, Bildhauern oder Goldschmieden. Neben dem Goldhandwerk wird die Webkunst in Kusami groß geschrieben. Eines der wichtigsten Bauwerke des Volkes ist der Manhyia-Palast, der 1924 errichtet wurde. Entgegen vieler Erwartungen handelt es sich bei dem Palast aber nicht um ein prunkvolles Gebäude, sondern eher um ein sehr schlichtes Bauwerk. Man kann an einer Führung teilnehmen und das Innere des Palastes erkunden sowie sich im Museum über die Geschichte der Ashanti informieren.

    Natur erleben in Ghana

    Ghana besitzt eine faszinierende, artenreiche Tierwelt. Unzählige Vogelarten, Affenarten, Elefanten, Flusspferde, Büffel, Löwen, Leoparden, Reptilien und zahlreiche Fischarten haben in den verschiedenen Regionen Ghanas ihr Zuhause.

    Viele von ihnen leben im Mole Nationalpark, der besonders artenreich ist. Dies ist auch der Lage zu verdanken, denn der Park liegt zwischen den Flüssen Mole und Lavi.

    Im Kakum Nationalpark erwartet den Besucher eine ganz besondere Aktivität. In dem 350 Quadratkilometer großen Park kann man nämlich eine Tour durch die Baumwipfel der riesigen Bäume des tropischen Regenwaldes unternehmen. Dies ist dank der riesigen Hängebrücke möglich, die über 330 Meter hoch hängt. Dieser Weg wird auch Canopy Walkway genannt und seine Durchführung gilt als absolutes Muss eines jeden Ghana Urlaubs.

    Die eindrucksvollen Boti Falls warten im Osten des Landes. Dieser mächtige Wasserfall unterteilt sich in oberen und unteren Wasserfall. Die Einheimischen betrachten die beiden Teile gern als Mann und Frau. Während der Regenzeit sind die Wassermassen besonders stark, wodurch sich oberer und unterer Wasserfall berühren. Dies wird als eine Art Hochzeitszeremonie betrachtet. Um dieses mächtige Spektakel zu beobachten, muss man über 70 Stufen überwinden. Oben angekommen befindet man sich dann inmitten der Szenerie der tosenden Wassermassen.

    Blick in die Vergangenheit in den Weltkulturerbestätten in Ghana

    Elf einzelne Festungen in Ghana zählen zum UNESCO Weltkulturerbe. Diese Festungen liegen mehr oder weniger verteilt an der Küste im Süden des Landes und dienten einst als Auffanglager für die Sklaven, die vom Landesinneren zur Küste und dann in die Welt verschifft wurden. Heute befinden sich in vielen der alten Festungen Museen, die über diese Epoche der Zeit informieren und diese dokumentieren. Die bekanntesten sind die Forts Elmina und Cape Coast Castle.

    Was man für einen Ghana Urlaub sonst noch wissen sollte

    Währung & Geld In Ghana zahlt man mit dem Cedis. 1 EUR entspricht ca. 4,4 GHS. Kreditkarten werden in größeren Hotels und Restaurants akzeptiert. Mit dieser und auch mit EC-Karte kann an Automaten Bargeld abgehoben werden. Jedoch empfiehlt es sich aufgrund von Missbrauchsgefahr besonders auf die Kreditkarte zu verzichten und stets genug Bargeld dabei zu haben.

    Sprache Die Amtssprache in Ghana ist Englisch, daher sollte die Verständigung im Ghana Urlaub kein Problem darstellen. Daneben werden rund 40 regionale Sprachen und Dialekte gesprochen.

    Einreisebestimmungen Für die Einreise nach Ghana ist ein Visum nötig. Dieses kann man bei der Botschaft der Republik Ghana in Berlin für alle Aufenthaltszwecke beantragen.

    Flug Aus vielen deutschen Städten gelangt man per Flug mit Zwischenstopp nach Ghana. Ab Frankfurt am Main fliegt man zum Beispiel mit Tap Portugal via Lissabon, mit EgyptAir via Kairo, mit Turkish Airlines via Istanbul oder mit KLM via Amsterdam nach Accra.

    author

    Mich begeistert Ghanas bunter Mix aus einzigartiger Natur und eindrucksvollen Kulturgütern. Highlights, die ich mir keines Falls entgehen lassen würde, sind die Baumwipfel-Tour im Kakum Nationalpark und die Boti Falls. Die Liste ließe sich aber noch endlos erweitern ;)

    Müni, Redaktion

    Wetter & Reisezeit für einen Ghana Urlaub

    In Ghana herrscht tropisches Klima mit Regen- und Trockenzeiten. An der Küste beträgt die Jahresdurchschnittstemperatur angenehme 26 bis 28 Grad. Generell ist der Süden feuchter als der Norden. Dadurch kommt es im Norden zu höheren Temperaturen von 28 bis 32 Grad. Die Regenzeit verläuft in Ghana von April bis Juni sowie von September bis Oktober im Süden bzw. von April bis Oktober im Norden.

    Für einen Ghana Urlaub sollte man sich die Trockenzeit vormerken. Von November bis März fällt am seltensten Regen und die Badetemperaturen am Atlantik sind sehr angenehm.

    Das Wetter in Ghana

     
    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez
    Höchsttemperatur
    31
    31
    31
    31
    31
    29
    27
    27
    27
    29
    31
    31
    Tiefsttemperatur
    23
    24
    24
    24
    24
    23
    23
    22
    23
    23
    24
    24
    Quelle: afrika-travel.de

    Keine Kommentare

    Du hast Fragen oder Anmerkungen zum Thema? Hinterlasse uns einen Kommentar, wir werden schnellstmöglich antworten!

    • made with ♥
    • Mehringdamm 42, 10961 Berlin