Kasachstan Urlaub 2

Kasachstan Urlaub

zu den Deals

Interessiert an Sport, Geschichte und Natur - all das lässt sich mit einem Urlaub in Kasachstan vereinen.

    Reiseziel für Naturliebhaber

    Mit einer Gesamtfläche von 2.724.900 km² ist Kasachstan das neuntgrößte Land der Erde. Wer dieses Land bereist kann eine große Vielfalt an landschaftlichen Bildern erleben, die sich durch Bergseen, Wüsten, Wälder, Nationalparks und Steppen auszeichnet. Somit bietet sich Kasachstan als perfekten Ausgangspunkt für Survival-Urlaub-Fans, Botaniker und Geologen an.

    Reich an Bodenschärtzen und Tierarten

    Wer dort zu Gast ist, kann unterschiedliche Landschaften für sich entdecken und sich auf die Suche nach wertvollen Bodenschätzen begeben. Besonderer Aufmerksamkeit gebührt vor allem ihren Bodenschätzen. Auf dem Territorium kann nahezu jedes Element des Periodensystems entdeckt werden wie zum Beispiel Kohle, Eisen, Gold Silber und Uran. So reich an Vorkommen und groß Kasachstan ist, erstreckt sich diese Vielfalt auch auf den Bereich der Tier- und Pflanzenwelt. Dort können mehr als 150 verschiedene Säugetierarten und mehr als 5.000 Pflanzenarten für sich entdeckt werden.

    Momente wie in 1001 Nacht

    Das Land grenzt im Westen an das Kaspische Meer, den größten Binnensee der Erde. Daran angeschlossen finden sich die Kaspische Senke, das Tiefland Turan und die kasachische Tiefebene, die östlich in das kasachische Hügelland übergehen. Von dort können die endlosen Steppen beobachtet werden, die nur 26 Prozent seiner Fläche einnehmen. Begibt man sich in den Süden können Halbwüsten und Wüsten bewundert werden, die auch unter dem Begriff Hungersteppe bekannt sind.

    Paradies für Anhänger des Anglersports

    Kasachstan verfügt über einen Reichtum an Wasserschätzen und erfreut sich insbesondere in Anglerkreisen einer größeren Beliebtheit. Vor allem das Ile Delta gilt als Anglerparadies. Dabei bietet die Hochgebirgsregion Tian Shan ideale Bedingungen zum Trekking, Angeln oder Wintersport an.

    Nationalparks - auf Augenhöhe mit den Tieren

    Wer den Tieren Kasachstans ganz nah sein möchte, sollte keinesfalls den Besuch eines Nationalparks verpassen. Dort können Saigaantilopen, Arkary-Stierböcke, Kulane und Tienschan-Braunbären beobachtet werden. Aber auch Tierarten wie Wildschafe, Gebirgsziegen, Steinböcke, Rehe und Hirsche finden sich in der einheimischen Fauna Kasachstans wieder.

    Weltkulturerben der UNESCO

    Geschichtlich bewanderte Urlauber empfiehlt es sich historische Stätten wie Tamgaly, das Mausoleum, Sary Arka aufzusuchen, die allesamt von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet wurden. Dort lernt man nicht nur die besondere Kultur des Landes kennen, sondern, wird auch von der mannigfaltigen Landschaft und freundlichen Bevölkerung beeindruckt.

    Astana - eine Hauptstadt der Moderne

    Kasachstan überzeugt durch eine große Vielfalt an Naturschönheiten und präsentiert mit ihren zwei Städten Astana und Almat, Metropolen, die ein Wachstum an Erdöl- und Erdgas präsentieren. Die Hauptstadt Astana ist die jüngste Stadt der Welt, die zum kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum ausgebaut wurde. Seit 1998 ist die Hauptstadt unter dem Namen Astana bekannt und bildet gleichzeitig den Regierungssitz von Kasachstan. Dort können zahlreiche moderne Gebäude und Freizeiteinrichtungen besichtigt werden wie die Kazakhstan Central Concert Hall. In der Nähe von der Hauptstadt befindet sich das Weltnaturerbe Sary Arka, das als einzigartiges Feuchtgebiet und Vogelparadies bekannt ist.

    Eindrucksvolle Gebäude bekannter Architekten

    Die Hauptstadt liegt in einer Steppenlandschaft und ist wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Sie regelt den Eisenbahnverkehr zwischen Moskau und China. Wer sich in das Regierungsviertel Astanas begibt, kann dort das Wahrzeichen der Stadt, den Bajterek-Turm begutachten. Das dort befindliche imposante Gebäude in der goldenen Koppel wurde vom Architekten Norman Forster entworfen, der seinerzeit die Kuppel am Reichstag entwarf.

    In Almaty Sport und Kultur erleben

    Almaty genießt als Sport- und Wintersportzentrum landesweite Bekanntheit. Dort kann die einzige Skisprungschanze des Landes auskundschaftet werden. Almaty eignet sich nicht nur für Wintersportler, sondern bietet auch Kulturliebhabern die gewünschte Unterhaltung. In der südöstlichen Metropole befinden sich einige Museen wie zum Beispiel das Staatliche Kastejew-Museum der Künste oder das Zentrale Staatliche Museum der Republik Kasachstan. Beim Spaziergang durch Almaty lässt sich ein interessanter Mix aus modernen Gebäuden und Bauwerken erkennen, wie der Christ-Himmelfahrt-Kathedrale aus dem 20. Jahrhundert. Sie wurde ganz ohne Nägel erbaut und strahlt in vielen Farben. In Almaty kann das höchste Bauwerk, der Fensehturm bewundert werden von dortman in den Genuss einer herrlichen Bergkulisse kommt. Rund um Almaty lässt sich mit den gelegenen Nationalparks sehr viel Natur genießen. Dabei ist Altyn Emel der größte Nationalpark und wurde zum Weltnaturerbe erklärt.

    author

    Ich finde die Architektur der Hauptstadt Astana unheimlich beeindruckend. Die Nur Astana Moschee zum Beispiel wirkt schon auf Fotos unheimlich imposant und strahlt. Ich würde sie sehr gerne einmal live bewundern.

    Müni, Redaktion

    Kontinental- heiße Sommer und kalte Winter

    Aufgrund der großen Entfernung zu den Weltmeeren hat Kasachstan mit einem ausgeprägten Kontinentalklima zu kämpfen, die kalte, sonnige, schneearme Winter und heiße, trockene und lange Sommer kennzeichnen. In Kasachstan werden im Januar Durchschnittstemperaturen von minus 18 Grad im Norden registriert und bleiben selbst im südlichen Flachland bei minus 3 Grad noch unter dem Gefrierpunkt. Sofern vom Norden und Nordwesten polare Luftmasse ins Land strömen, kann es durchaus vorkommen, dass die Temperaturen auf bis zu minus 45 Grad sinken. Dagegen fallen die Sommer relativ warm. Wer im Juli nach Kasachstan reist, den erwarten im Norden Durchschnittstemperaturen von 19 Grad, während sie im Süden auf ein Maximum von 29 Grad ansteigen. Da die Hälfte Kasachstans von Wüsten und Halbwüsten eingenommen wird können die Temperaturen auch Höchstwerte von 50 Grad erreichen. Dementsprechend kommt es im Sommer häufig vor, dass die Bewohner von Sandstürmen und starkem Wind heimgesucht werden.

    Das Wetter in Kasachstan

     
    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez
    Höchsttemperatur
    -6,6
    -5,6
    1,5
    13,8
    22,2
    27,5
    29,8
    27,5
    21,6
    11,8
    2,2
    -4
    Tiefsttemperatur
    -15,7
    -15,3
    -8,4
    2
    8,4
    13,5
    15,8
    13,3
    7,4
    0,4
    -6,6
    -12,8
    Sonnenstunden pro Tag
    3,2
    4,6
    5,9
    7,7
    9,5
    10,8
    10,9
    10
    8,3
    5,3
    3,6
    2,8
    Regentage pro Monat
    6
    5
    6
    6
    6
    5
    4
    4
    4
    6
    6
    6
    Quelle: wetter.de

    Der Frühling eignet sich am besten für einen Urlaub

    Da Kasachstan im Winter bitterkalt ist und der Sommer zu heiß ist, wird der Zeitraum zwischen Mai und September als beste Reisezeit gesehen. In diesem Zeitraum können angenehm warme Temperaturen erlebt werden. Insbesondere der Frühling scheint dafür perfekt, wenn die Wüste kurzzeitig ergrünt und die weite Landschaft ihre farbenfrohe Blütenpracht entfaltet. Möchte man in Kasachstan wandern oder seiner Trekkingleidenschaft nachgehen sollte der Urlaub auf die Monate Juli bis September verlagert werden.

    Keine Kommentare

    Du hast Fragen oder Anmerkungen zum Thema? Hinterlasse uns einen Kommentar, wir werden schnellstmöglich antworten!

    • made with ♥
    • Mehringdamm 42, 10961 Berlin