im Chinatown Complex

Ein kleiner Singapur-Hawker Center-Guide

Ein kleiner Singapur-Hawker Center-Guide

Die Liebe zum Essen vereint alle Singapurianer, so sagt man. Eben das kann man nirgendwo so gut beobachten wie in einem der zahlreichen Hawker Center – ein absolutes MUSS, wenn ihr zu Besuch in Singapur seid.

Die Hawker Center sind eine Art alternativer Food Markt. Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Fress-Ständen, an denen es preiswertes Essen gibt. Im Durchschnitt kostet ein Gericht 5 SGD (3,30 EUR), wobei es Mittagsangebote zu noch günstigeren Preisen gibt. Dann sind die Center aber auch immer rappelvoll.

Reisebericht

Hawker Center

In den 1950er und 1960er Jahren waren Hawker Center ein Ort für die weniger wohlhabenden Menschen. Es war die Sprache von unhygienischem Essen, Ungeziefer und streunenden Tieren zwischen den Marktständen. In jüngerer Zeit haben sich die Hygienestandards durch den Druck lokaler Behörden verbessert und setzen eine hohe Qualität voraus. Alle Stände sind nun mit einem Gütesiegel versehen. Ein A steht für exzellent und ist die beste Auszeichnung, die ein Stand erhalten kann. Ein C sucht man vergebens, da die Stände stets versuchen, die besten Hygienestandards zu bieten. Haltet also Ausschau nach den kleinen quadratischen Schildchen.

A Quality Hawker Center Singapore


In Singapur werden die Hawker Center von der Regierung kontrolliert. Das ist insofern von Vorteil, da auf diese Weise ein stabiles Preisverhältnis gewährt wird. Es besteht keine Chance, dass das Preisniveau zerstört wird, indem Unternehmen hippen überteuerten Firlefanz verkaufen. Die Stände werden meist von Generation zu Generation weitergegeben. Eine singapurianische Familie isst in der Regel mindestens eine Mahlzeit am Tag auswärts, schließlich ist es günstig und Zeit sparend.
Es ist wirklich nicht einfach, sich bei der Masse an Angeboten von Speisen aus unterschiedlichen Nationalitäten zu entscheiden. Von malaysischem Essen, über Thai zu Chinesisch und Indisch – kein Wunsch bleibt offen.
Es gibt die würzigsten Currys, gewöhnungsbedürftiges Frosch-Porridge, Süßigkeiten und ach, so vieles mehr. Die leckersten Saté Spieße meines Lebens habe ich übrigens im Hawker Center an der Old Airport Road gegessen. Eine singapurianische Spezialität, die man keinesfalls verpassen sollte, ist auch das berühmte Chicken Rice (am Besten im Maxwell Center).

Benimmregeln im Hawker Center

Revier markieren

An den Tischen gilt freie Platzwahl. Habt keine Angst, wenn ihr euch neben andere quetschen müsst. Häufig entwickeln sich sogar spannende Gespräche mit Einheimischen. Die Platzreservierung hat Tradition und ist ehrlich gesagt recht putzig. Es ist eine Art Kunst und wird auch chope (Revier markieren) genannt. Man sucht sich den gewünschten Platz am Tisch und markiert ihn mit dem dem billigsten, am wenigsten wertvollen Gegenstand als sein Eigen. Dies kann ein halbes Taschentusch oder ein alter Kugelschreiber sein. Bevor ihr den Gegenstand platziert, fragt aber vorsichtshalber den Nebenmann, ob der Platz wirklich frei ist, denn eventuell ist der Nachbar ein lebendiger Platzhalter.

Für welchen Stand soll ich mich bloß entscheiden?

Ganz ehrlich, die Entscheidung wird euch schwer fallen. Eine große Hilfe bietet die Warteschlange. Die Schlange ist extrem lang? Gut so, dann scheint das Essen hier besonders gut zu sein. Aufdringlichkeit der Betreiber oder gar Marktschreierei ist nicht nur strengstens untersagt, sondern wird sogar bestraft. Zurückhaltung ist gefragt. Außerdem ist davon auszugehen, dass die Essstände die extra Werbung nötig haben, nicht genügend Kunden anziehen und daher weniger empfehlenswert sind.

Wohin mit dem Geschirr?

Die leer gegessenen Teller braucht ihr meist nicht abräumen. Es gibt Angestellte in den Centern, die das Geschirr abräumen und nach der Reinigung wieder an die Stände verteilen.

Falls ihr aber in einem Hawker Center seid, in dem es keine Geschirrrückgabe gibt, solltet ihr darauf achten, in welches Regal ihr euer Tablett stellt. Die Stadt hat sich auf die vielen muslimischen Bewohner eingestellt und so gibt es häufig ein eigenes Regal für Halal Speisen, auf das ihr nicht euren Teller und euer Besteck stellen solltet, mit dem ihr gerade Schweinerippchen gegessen habt.

Halal Hawker Center Singapore

Empfehlenswerte Hawker Center

Chinatown Complex – Das Größte

Wer ein wenig Zeit in Singapur verbringt, macht sicher auch einen Spaziergang durch China Town und besichtigt den Buddha Tooth Relic Temple. Direkt gegenüber befindet sich das größte Hawker Center Singapurs. Hier gibt mit mehr als 260 Ständen die größte Auswahl an Leckereien. Die Gerichte sind preiswert.
Chicken Rice oder Laksa gibt es ab 2,50 SGD (1,60 EUR).
Adresse
335 Smith St, Chinatown Silk House, Singapore 050335

Maxwell Road Hawker Centre – Das Berühmteste

Das Maxwell Hawker Center ist eines der berühmtesten der Stadt. Es wurde schon viel in der Presse und im TV darüber berichtet. Die zentrale Lage ist vielleicht ein Grund dafür, aber sicherlich auch der beste Chicken Rice der Stadt, welches ihr am Tian Tian Hainanese Chicken Rice Stall findet.
Adresse
1 Kadayanallur St, Singapore 069184 (Ecke Maxwell und South Bridge Road)

Old Airport Road – Das Traditionellste

Das Hawker Center an der Old Airport Road ist eines der ältesten der Stadt und gehört zu den authentischsten. Nimmt man alle Hawker Center zusammen und stellt eine Top-Liste der besten Essstände zusammen, so finden sich hier die meisten der oberen Ränge.
Tofu Liebhaber aufgepasst: Hier gibt es den besten Tofu der Stadt. Wo genau, seht ihr an den langen Schlagen bei Lao Ban Soya Beancurd und 51 Soya Bean Curd. Ein Schale Suppe bekommt man hier bereits ab 1,50 SGD (1 EUR).
Adresse
Block 51, 19 Old Airport Road, Singapore 390051

Tiong Bahru Market and Hawker Center – Das „Angenehmste“

Der Tiong Bahru Market wurde erst kürzlich renoviert und ist nun eines der saubersten und großzügigsten Hawker Center der Stadt. Durch ein modernes Abluftsystem für jeden einzelnen Essstand, herrscht in dem Markt ein angenehmes Klima. Zudem liegt das Center direkt über dem Tiong Bahru Wet Market, dem berühmtesten Frischemarkt Singapurs. Ihr könnt also den Besuch auf dem Markt direkt mit einem Essen verbinden. Besonders empfehlenswert hier sind die Chwee Kueh bei Jian Bo Chwee Kue.
Adresse
30 Seng Poh Road, Singapore 168898

tiong bahru market singapore

Lau Pa Sat – Für Nachtschwärmer

Täglich um Punkt 19:00 Uhr springen die Verkehrspolizisten inmitten Singapurs Businessviertels auf die Boon Tat Street in Höhe des Lau Pa Sat Hawker Center und sperren die Straße. Das letzte Auto hat die rote Ampel noch nicht passiert, da räumen geschäftige Menschen schon die Plastiktische und Stühle auf die Straße. Garküchen werden auf die Straße geschoben und die Kohlegrills entfacht. Als Ergebnis können Minuten später die besten Satè Spieße Singapurs genossen werden.
Das Hawker Center ist eines der am liebevoll erhaltensten der Stadt. Es ist im viktorianischen Stil erbaut, mit kunstvoll verzierten, gusseisernen Säulen, die seinerzeit aus Glasgow importiert wurden. Es gibt sogar einen alten Uhrenturm.
Adresse
18 Raflles Quay, Singapore 048582

la pau sat singapore

Chomp Chomp Center

Ein weiteres Hawker Center, das bis spät in die Nacht auf hat, ist das Chomp Chomp Center.
Adresse
20 Kensington Park Road, Singapore 557269.

East Coast Lagoon Food Center – Das Maritimste

Für einen Besuch in diesem Hawker Center, müsst ihr einen kleinen Ausflug planen. Dafür bekommt ihr Urlaubsfeeling inklusive. Das East Coast Lagoon Center liegt direkt am Meer an der Ostküste Singapurs. Bei den Essständen des Hauses 63 kann man die Leckereien in einer Resort ähnlichen Umgebung mit Blick auf das Meer genießen. Viele der Tische stehen unter freiem Himmel, so dass man eine ordentliche Brise frische Seeluft einatmen kann. Das Publikum besteht hier hauptsächlich aus Einheimischen, die sich im Center gerne nach einer Runde Sport im Park stärken.
Adresse
1220 East Coast Parkway, Singapore 468960

Timbre+ – Der Urbane Food Markt mit Hipster Flair

Recht jung, recht hip, aber in erster Linie ganz toll ist das Hawker Center Timbre+. Es liegt zwar nicht direkt im Zentrum, aber ist besonders am Abend einen Besuch wert. Aus alten Schiffscontainern und typisch amerikanischen Airstreams werden internationale Speisen und Fusion Food verkauft. Es gibt Burger die Aussehen wie Kuchen und Pizza mit Entenconfit, Speck, Garnelen, Zwiebeln, Rindfleisch, gerösteten Kohl, Mozzarella, Brie und diverse Saucen. Korrekt, das ist alles auf einer (!) Pizza!
Und warum am besten abends? Weil es von Montags bis Samstag live Musik gibt. Da kann man nach dem Dinner noch das eine oder andere Bierchen trinken und tanzen.
Adresse
73A Ayer Rajah Crescent, Singapore 139957

Timbre Singapore

Timbre Singapore Meat Cakes on a Plate

Keine Kommentare

Du hast Fragen oder Anmerkungen zum Thema? Hinterlasse uns einen Kommentar, wir werden schnellstmöglich antworten!

Einige unserer Kooperationspartner

  • made with ♥
  • Mehringdamm 42, 10961 Berlin