Sommertrends 2017: Tipps für den perfekten Urlaubslook

Sommertrends 2017: Tipps für den perfekten Urlaubslook

Der Sommer steht vor der Tür und damit – vor allem wohl für die Urlaubsheldinnen unter euch – die Frage: Was ziehe ich an? Fashionbloggerin und Augsburger Shoppingqueen Caterina weiß, was angesagt ist. Bei uns stellt sie ihre persönlichen Highlights vor und gibt Tipps, wie ihr euren perfekten Sommerlook für den Urlaub findet.

News

Kimono-Look – lässig, aber kompliziert

Mein absolutes Lieblingsteil und diesen Sommer nicht wegzudenken: Der Kimono! Der Kimono ist ein traditionelles japanisches kaftanartiges Kleidungsstück, eignet sich perfekt als Überwurf gegen kühle Sommerbrisen und wertet jeden Basic-Look auf. Aber so lässig er auch aussehen mag: Der Kimono-Look ist kompliziert. Richtig kombiniert, kann daraus ein mega stylischer Boho-Look kreiert werden, wie ihr sicherlich schon öfter an Bloggerinnen oder Models auf den angesagten Festivals entdeckt habt. Wer nicht das passende Outfit für "drunter" hat, sollte lieber die Finger davon lassen, da er uns schnell wie unsere eigene Uroma nach dem Aufstehen aussehen lässt. Daher ganz wichtig: Cleveres Styling. Ob als Jacke, Bluse oder Kleid – ich verrate euch, wie der Kimono-Look funktioniert.

Da Kimonos oversized geschnitten sind, besteht die Gefahr, dass sie auftragen. Daher ist es wichtig, dass das Stück richtig sitzt. Ein Taillengürtel (diesen Sommer übrigens auch stark im Trend) kann dem Ganzen wieder eine schöne Form geben. Sehr schmale, kleine Frauen können allerdings schnell darin untergehen, in dem Fall sollte man darauf achten, dass der Kimono nicht um den kompletten Körper gewickelt ist, sondern ihn offen lassen, sodass das sich darunter befindende Outfit sichtbar ist.

Kimonos mit Print sollten unbedingt zu cleanen, neutralen Tönen kombiniert werden, ansonsten wirkt der Look schnell unruhig. Meine Lieblings-Kombi besteht aus Jeans-Shorts mit einem Crop-Top. Perfekt für den Strand: Einfach gleich den Bikini drunterziehen. Das Bikini-Oberteil darf ruhig ein wenig hinter dem Top hervorblitzen, das gibt dem Look einen lässigen Beach-Touch. Wer auf Boho-Chic und Hippie-Style steht, kann Accessoires wie Schuhe und Taschen mit Fransen hinzufügen. Wo ihr meinen Kimono shoppen könnt, lest ihr in meinem aktuellen Blogeintrag.

8 weitere Sommer-Trends auf die ich 2017 nicht verzichten möchte

Metallic Sneakers

Nicht mehr weiß, sondern metallic ist jetzt Trend. Mittlerweile darf man die funky Teile nicht nur zu Hosen, sondern auch zu Röcken und Kleidern tragen.

Culottes

Die angesagte Hose mit ihren weiten Beinen war schon im letzten Jahr beliebt und darf auch diesen Sommer im Kleiderschrank bleiben. Beim Stadtbummel in der Lieblingsstadt lässt sie sich zu coolen Sneakern wahnsinnig bequem tragen.

Rüschen

Ob an Blusen oder Kleidern, Der Rüschentrend ist sehr feminin und sieht an jeder Frau toll aus. Super trendy sind auch Blusen und Kleider mit großen Puffärmeln, XXL-Schleifen, Volants oder Trompetenärmeln. Die 80er lassen grüßen.

Blumenprints

Diesen Sommer blüht es auf allen erdenklichen Teilen. Der florale Trend ziert meinen Kimono, meinen neuen Bikini ebenfalls und sogar auf Jeans, Schuhen und Taschen dürfen Blumenstickereien und exotische Prints diesen Sommer nicht fehlen. Urlaubsfeeling im Kleiderschrank.

Tüll

Gerade in Rosa- oder Grautönen sehen fließende Röcke und Kleider aus zartem Tüll wahnsinnig romantisch aus und dürfen sowohl elegant mit Sandalen, als auch mit coolen Sneakern und Jeansjacke getragen werden.

Schulterfrei

Carmenblusen und schulterfreien Kleider sind immer noch angesagt. Auch hier finden sich viele Trendteile mit Rüschen und Puffärmeln. Statt beide Schultern, entblößen wir jetzt auch gerne mal nur eine und tragen One-Shoulder-Blusen und Kleider. Und wer zeigt im Sommer nicht gerne ein wenig sonnengeküsste Haut.

Pantoletten

Ja, ihr habt richtig gelesen. Wir kennen sie als Hausschuhe und es hört sich zugegebenermaßen etwas gewöhnungsbedürftig an, einen Look mit Pantoletten zu stylen. Was wir schon wussten: Sie sind extrem praktisch und bequem. Was ihr diesen Sommer aber unbedingt noch wissen müsst: Dank der vielen stylischen Modelle, die man derzeit bei Zara und co. finden kann, dürfen wir sie auch wirklich außerhalb des Wohnzimmers tragen.

Geschnürte Schuhe

Ob flach oder mit Absatz, Sandalen oder Ballerinas mit Knöchelschnürung sind einer der heißesten Sommertrends. Ein wenig unbequem zu tragen, da sich die Schnürung oft leicht löst und man ständig gezwungen wird, die Schuhe neu zu binden. Ich persönlich nehme das aber gerne in Kauf, da sie vor allem an gebräunten Beinen wunderschön aussehen und aus jedem Basic-Outfit etwas Besonderes machen.

Keine Kommentare

Du hast Fragen oder Anmerkungen zum Thema? Hinterlasse uns einen Kommentar, wir werden schnellstmöglich antworten!

Einige unserer Kooperationspartner

  • made with ♥
  • Mehringdamm 42, 10961 Berlin