Philippinen Urlaub

Philippinen Urlaub

zu den Deals

Die Philippinen bestehen aus über 7000 Inseln, die tolle Sandstrände, aufregende Dschungeltouren und allgemein eine atemberaubende Natur zu bieten haben. Nicht zuletzt die Freundlichkeit der Menschen wird eine Philippinen-Reise unvergesslich machen.

    Was einen Philippinen Urlaub ausmacht

    Die Philippinen gehen gerne neben den Touri-Riesen Thailand und Indonesien ein wenig unter. Dabei besitzen sie über 7000 Inseln, somit gelten die Philippinen als fünftgrößter Inselstaat der Welt. Umzingelt vom Pazifik, dem Südchinesischen Meer, dem Philippinensee und dem Celebessee gibt es hier unzählige wunderschöne Strände, von denen auch viele menschenleer sind. Auch kann man hier seinen Aktivurlaub mit Trekking durch den Dschungel und Erkunden der Vulkane sowie mit Rafting, Tauchen und Surfen planen.

    Die schönsten Ziele auf den Philippinen

    Prinzipiell sind die Philippinen in drei große Regionen geteilt: Luzon, Visayas und Mindanao.

    Luzon im Norden beheimatet die Hauptstadt Manila. Hier erhält man in den zahlreichen Museen einen Einblick in die Historie des Landes, allen voran im National Museum of the Philippines. In der Architektur und dem Straßenbild zeigt sich auch die Multikulturalität: Japaner, Spanier, Chinesen, Araber und Amerikaner haben hier ihre Spuren hinterlassen. Denn in Malina findet man spanische Kolonialbauten aber auch goldene Moscheen. Apropos spanische Kolonialzeit: Die Stadt Vigan City ist die älteste spanische Kolonialstadt und zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Etwas zu entdecken gibt es auch in Sagada, nämlich die Hängenden Särge, Kalksteinhöhlen und den Wasserfall von Bomod-ok.
    Ein Highlight von Luzon sind auf jeden Fall die Reisterrassen in Banaue, gerne auch als „Achtes Weltwunder“ bezeichnet. Über fast zehn Quadratkilometer erstrecken sich die Reisfelder, die quasi von Menschenhand vor 2000 Jahren geschaffen wurden und deren Anbauprozess auch heute noch läuft.

    In der Region Visayas im Zentrum des Landes befindet sich das tropische Paradies Boracay. Diese Insel erfüllt alle Vorstellungen: Exotisch, weißer Sand, azurblaues Wasser, tolle Unterwasserwelt und eine entspannte Atmosphäre. Hier kann auch jegliche Art von Wassersport betrieben werden. Der White Beach in Boracay gilt als einer der zehn schönsten Strände der Welt. Eine wahre Traumreise. Alles in Allem bietet das Zentrum des Landes wunderschöne Küstengebiete zum Baden und Tauchen: Apo Island, Dumaguete, Sipalay, Cebu City und Mactan Island.

    Mindanao ist die südliche Region der Philippinen. Adrenalinjunkies und Abenteurer sollten nach Cagayan de Oro gehen. Dieses gilt nämlich als bestes Ziel für Whitewater-Rafting. Außerdem kann man hier Trekken, Reiten, Wandern und Biken. Surfer Zentrum der Region und der Philippinen ist Siargao Island. Sehr beliebt ist der Surfspot Cloud 9.

    Wer noch Zeit hat, sollte auch unbedingt nach Palawan, weiter westlich gelegen, gehen. Auch dort erwarten einen wunderschöne Strände, eine tolle Unterwasserwelt und Expeditionen in den Dschungel, in Höhlen und viele andere Aktivitäten. Puerto Princesa gilt als sauberste und grünste Stadt der Philippinen und El Nido beeindruckt mit Karibikfeeling.

    Was man sonst noch wissen sollte

    Währung & Geld: Auf den Philippinen zahlt man mit dem philippinischen Peso. 1 EUR entsprechen dabei 53,7 PHP. In größeren sowie vertrauenswürdigen Einrichtungen kann man auch mit Kreditkarte bezahlen. Geldautomaten befinden sich in größeren Städten und touristisch erschlossenen Regionen flächendeckend.

    Sprache: National- und Amtssprache ist Filipino. Englisch ist dank der damaligen amerikanischen Kolonialherrschaft ebenfalls weit verbreitet.

    Einreisebestimmungen: Bei Einreise bekommt man ein Visa-on-arrival, was 30 Tage gültig ist. Ansonsten sind nur gültiger Reisepass und Rück- bzw. Weiterflugticket nötig.

    Flug: Aus Deutschland gelangt man mit Zwischenstopps zum Beispiel mit den Airlines KLM, Thai Airways, Emirates oder Gulf Air nach Manila oder Cebu City auf den Philippinen. Wer im Rahmen einer Asienreise die Philippinen besuchen will, kann mit Billigfliegern aus benachbarten Ländern anfliegen.

    Wetter & Reisezeit für einen Philippinen Urlaub

    Auf den Philippinen herrscht ein tropisches Klima. Die Inseln im Süden sind geprägt von viel Regen und hohen Temperaturen. Im Norden und im Zentrum ist die Regenzeit von Juni bis Oktober. Die Temperaturen liegen ganzjährig überall bei 25 bis 29 Grad Durchschnitt. Im April können es bis zu 40 Grad werden. Für eine Reise sind die Trockenzeitmonate von Dezember bis Februar empfehlenswert.

    Was ein Philippinen Urlaub kosten kann

    Die Lebenshaltungskosten auf den Philippinen sind sehr gering. Nahrungsmittel, die nicht importiert sind und Serviceleistungen sind sehr günstig. Lediglich die Kosten für eine Unterkunft könnten etwas höher ausfallen, als in anderen südostasiatischen Staaten.

    Das Wetter auf den Philippinen

     
    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez
    Höchsttemperatur
    30,4
    30,8
    31,6
    32,6
    32,7
    31,7
    31,2
    31,1
    31,2
    31,4
    31
    30,7
    Tiefsttemperatur
    22
    22,2
    23
    23,9
    24,5
    24,3
    23,9
    23,9
    23,8
    23,5
    23,3
    22,7
    Sonnenstunden pro Tag
    7,5
    8,3
    8,4
    8,6
    7,6
    6,6
    6,5
    6,6
    6,5
    6,5
    7,5
    7,6
    Regentage pro Monat
    6
    5
    5
    6
    9
    13
    13
    13
    12
    12
    10
    9
    Quelle: wetter.de

    Keine Kommentare

    Du hast Fragen oder Anmerkungen zum Thema? Hinterlasse uns einen Kommentar, wir werden schnellstmöglich antworten!

    • made with ♥
    • Mehringdamm 42, 10961 Berlin