Samoa Urlaub

zu den Deals

Der Südsee-Traum wird wahr auf Samoa: Tropisches Inselklima, sattgrüne Wälder und Lavalandschaften treffen auf weiße Traumstrände und Ursprünglichkeit in jeder Hinsicht. Ein wahres Highlight ist die Sonne, denn Samoa ist der erste Punkt auf der Welt, an dem sie aufgeht.

    Die Schönheit Samoas

    Der Inselstaat liegt vor der Küste Neuseelands und besteht aus den Hauptinseln Savai’i und Upolu mit der Hauptstadt Apia sowie einige kleinere Inseln. Zwei weitere bewohnte und beliebte Inseln sind Manono und Apolima, vor allem für ihre Badestrände. Samoa ist politisch geteilt und setzt sich quasi aus dem wirtschaftlich selbstständigen Western Samoa und dem unter Verwaltung der USA stehenden American Samoa. Als Reiseziel interessant ist aber eher Western Samoa mit den zwei Hauptinseln, die amerikanische Seite ist touristisch kaum erschlossen.

    Die Inseln Samoas sind vulkanischen Ursprunges und somit überwiegend gebirgig. Nichtsdestotrotz bieten Savai’i und Upolu eine atemberaubende Natur, die über Hügellandschaften und Felsformationen hinaus geht. Dichter tropischer Regenwald, imposante Wasserfälle, erloschene Vulkankrater und die Lavalandschaft sind nur einige Naturwunder. Als echte Südseeinsel bietet Samoa natürlich strahlend weiße Sandstrände. Das idyllische und ursprüngliche Bild der Insel komplettieren die Einwohner, die mit ihrer unbeschwerten, traditionellen Lebensweise, der Fa’a Samoa Kultur, punkten. Sie verzaubern jeden Besucher in ihren offenen Hütten ohne Wände in den viele ursprünglichen Dörfern auf Samoa.

    Samoas Sehenswürdigkeiten & Schönste Orte

    Hauptstadt Apia

    Das einzige urbane Zentrum der Inselgruppe ist die Hauptstadt Apia im Norden Upolus. Das kulturelle Erbe des Volkes wird hier gut sichtbar. Es reihen sich lebendige Märkte an historische Monumente und an Bars und Restaurants. Besonders beliebt sind der bunte Obstmarkt Maketi Fou Market in der Flugalei Street und die Souvenir-Anlaufstelle Flea Market.

    Am Robert Louis Stevenson Museum sollte man nicht vorbeigehen. Dieses wurde dem schottischen Autor des Romans “Die Schatzinsel” gewidmet, der in Apia gelebt hat und auch begraben liegt.

    Upolu

    Die fruchtbare Hauptinsel Upolu besticht mit sattgrünem Inland, kleinen bezaubernden Dörfern und weißen Sandstränden an der Küste. Im Inland kann man aufregende Wandertouren durch den tropischen Regenwald machen und dabei die zahlreichen tosenden Wasserfälle erkunden. Auch heiße Quellen, Vulkankrater und felsige Bergwände warten auf alle Abenteurer. Im nördlichen Teil gibt es die traumhaftesten Strände Samoas zu entdecken. Der mystische Charme des strahlend weißen Sandes und der türkisfarbenen Lagunen laden zu einem traumhaften Badeurlaub oder zum Tauchen und Entdecken der aufregenden Unterwasserwelt ein.

    Als besonderes i-Tüpfelchen eines Samoa Urlaubes hat man die Möglichkeit, den ersten Sonnenaufgang der Erde zu erleben. Dies ist möglich, da Samoa östlich der Datumslinie liegt und somit der erste Punkt auf der Welt ist, den die Sonne begrüßt. Besonders gut kann man dieses Spektakel an der Ostküste Upolus am paradiesischen Lalomanu Strand erleben.

    Savai’i

    Die größere der beiden Hauptinseln zeigt sich wilder und ursprünglicher. Savai’i erreicht man von Upolu aus ganz einfach und schnell mit der Fähre oder mit Transferflügen. Savai’i ist Lavalandschaft, Regenwald und Vulkankrater, aber ebenso beeindruckende Wasserfälle, Höhlen und Hügellandschaften. Oftmals wird die Insel als “das echte Samoa” bezeichnet. An den Küsten kann man wunderbar Schnorcheln und Tauchen und somit die Unterwasserwelt mit Korallenriffen und Schiffswracks entdecken sowie Kayak durch den Südpazifik fahren.

    Auf Savai’i wartet außerdem ein ganz besonderes Abenteuer. Mutige sollten unbedingt eine Höhlenwanderung durch das Peapea Cave im Norden der Insel unternehmen. Dort befindet sich ein kleines Loch unter der Erde, welches eine flache Höhle offenbart. Diese Höhle ist der Lebensraum für Salanganen, Segler-Vögel, die dort wie Fledermäuse hausen.

    author

    Mich begeistert die Ursprünglichkeit Samoas. Einsame Traumstrände, türkisblaues Wasser und jede Menge Naturwunder warten auf dich. Da ist die lange Flugzeit ganz schnell wieder vergessen.

    Müni, Redaktion

    Was man sonst noch wissen sollte

    Währung & Geld Auf Samoa zahlt man mit Tala. 1 EUR entspricht ca. 2,8 WST. In den städtischen Gebieten sind genügend Geldautomaten vorhanden.

    Sprache Englisch ist in Samoa Handels- und Geschäftssprache und nahezu alle Einwohner beherrschen sie. Die nationale Sprache ist Samoanisch, die dem Hawaiianischen oder Maori sehr ähnelt. Mit “Talofa” grüßt man auf Samoa.

    Einreisebestimmungen Wer in nicht mehr als 90 Tagen die Insel als Tourist erkunden möchte, der braucht kein Visum zu beantragen. Nur der gültige Reisepass ist nötig.

    Flug Die Anreise aus Deutschland stellt sich als nicht einfach heraus. Zunächst einmal sollte man mindestens zwei Zwischenstopps einplanen. Ab München fliegt man so zum Beispiel über Singapur und über Sydney. Abu Dhabi und Auckland sind andere mögliche Zwischenhalte, es gibt auch Verbindungen über London oder Los Angeles. Empfehlenswert ist ein Samoa Urlaub auf jeden Fall im Rahmen einer Rundreise oder verbunden mit einem Neuseeland Urlaub.

    Trotz der fast zwei-tägigen Anreise aus Deutschland lohnt sich ein Besuch der Südseeinsel Samoa allemal.

    Das Wetter auf Samoa

    Auf Samoa herrscht typisch für das Südsee-Gebiet ein tropisches Klima. Es ist ganzjährig warm und sonnig, aber auch feucht und zum Teil regnerisch. Die durchschnittliche Temperatur liegt bei rund 27 Grad. Höchsttemperaturen von ca. 30 Grad werden zwischen November und April erreicht. In dieser Zeitspanne liegt auch die Regenzeit, wobei es an der Nordwest-Küste am trockensten ist. Als beste Reisezeit empfehlen sich die Trockenzeitmonate Mai bis Oktober, da die Temperaturen angenehmer sind und die Luftfeuchtigkeit niedriger ist.

    Wie teuer ist ein Samoa Urlaub?

    Unter den Südsee-Inseln gehört Samoa zu denen mit dem niedrigsten Preisniveau. Transport sowie Essen vor Ort sind sehr günstig, so zahlt man für eine Busfahrt etwa 1 EUR. Die Unterkünfte auf Samoa variieren von den traditionellen und preiswerteren Falen (offene kleine Holzhäuser) bis zu Luxus-Strandhotels. Lediglich der Flug dürfte sich mit etwa 1.000 EUR auf das Budget schlagen.

    Keine Kommentare

    Du hast Fragen oder Anmerkungen zum Thema? Hinterlasse uns einen Kommentar, wir werden schnellstmöglich antworten!

    • made with ♥
    • Mehringdamm 42, 10961 Berlin