Weltreise

Weltreise

zu den Deals

Für viele Menschen steht der Traum, als Backpacker individuell die Welt zu erkunden ganz oben auf der Wunschliste. Das Fernweh packt einen und das Abenteuer ruft. Damit der Traum tatsächlich Realität wird, ist eine gute Reiseplanung das A und O.

    Reiseplanung bevor die Weltreise startet

    Bevor Weltenbummler ihre Träume wahr werden lassen können, ist eine gute Planung erforderlich, damit das Abenteuer unvergesslich wird. Natürlich muss im Vorfeld nicht jedes Detail durchgeplant werden, aber die grobe Reiseroute und das Budget sollten feststehen und natürlich müssen wichtige Informationen zu Visa und Impfungen eingeholt werden.

    Um die Kosten für die Weltreise grob kalkulieren zu können, informiert man sich am besten über die Preise für Unterkünfte, Lebensmittel und Transportmittel in den entsprechenden Reiseländern. Außerdem findet man im Internet diverse Blogs und Erfahrungsberichte von Weltreisenden, die einem bei der Kalkulation und der weiteren Planung helfen können. Empfehlenswert ist es auf jeden Fall, eine Vorbereitungs-Checkliste sowie eine Packliste zu erstellen, damit man nicht den Überblick verliert und alles im Griff hat.

    Ebenso sollte man sich auch überlegen, ob man alleine auf Weltreise gehen möchte, oder die Familie, den besten Freund/die beste Freundin oder den Partner an seiner Seite haben möchte. Reiseexperten raten oft dazu, eine Weltreise allein zu planen, damit die individuellen Wunschländer bereist werden können, man unabhängig ist und der Traum kompromisslos in Erfüllung geht. Wenn man abschließend noch seine wichtigsten Verpflichtungen in der Heimat geklärt hat, kann die Reise losgehen.

    Länderauswahl für eine Weltreise

    Weltweit gibt es unzählige wunderschöne Länder, die sich als Reiseziele für eine Weltreise eignen. Experten empfehlen, dass man pro Land mindestens drei Wochen Zeit einplanen sollte, um entspannt reisen zu können und jedes Land in vollen Zügen zu genießen. Es gilt, so viel Flexibilität wie nur möglich zu bewahren und die meisten Tickets sowie Unterkünfte erst vor Ort zu buchen. Das lässt einen nicht nur ohne Zeitdruck reisen, sondern ist zumeist auch deutlich günstiger.

    Jeder hat das eine oder andere Reiseziel, das er schon immer einmal besuchen wollte. Die richtige Länderkombination für eine Weltreise zu finden, ist nicht immer ganz einfach, denn sie muss in der Praxis auch umsetzbar sein. Für unterschiedliche Länder gelten auch unterschiedliche Reisebestimmungen, über die man sich vor dem Reiseantritt dringend informieren sollte. Wichtige Fragen sind zum Beispiel: Benötige ich ein Visum? Welche Impfungen sind notwendig? Wie ist die aktuelle Sicherheitslage? Und wie gut ist die Infrastruktur vor Ort?

    Wer mit dem Rucksack die Welt bereist, ist bereit sich auf das Abenteuer seines Lebens einzulassen. Dennoch sollten Risikogebiete gemieden werden. Am besten informiert man sich im Vorfeld beim Auswärtigen Amt über die Sicherheitslage in den entsprechenden Wunschländern. Natürlich sollte man sich nicht abschrecken lassen, wenn die Bedingungen einfach anders ausfallen als in Deutschland. Einen Überblick über mögliche Erkrankungen, Naturkatastrophen und die allgemeine Sicherheitslage sollte man jedoch haben, bevor die Weltreise startet. Besondere Vorsicht gilt oftmals für alleinreisende Frauen.

    So kommt man am besten von A nach B

    Hat man seine Wunschreiseländer soweit zusammen, geht es an die konkrete Ausgestaltung der Route. Eine tolle Möglichkeit für Backpacker ist das sogenannte Around-the-World-Ticket, ein Flugticket mit dem, wie der Name schon sagt, die ganze Welt einmal umrundet werden kann. Vorgegeben ist ein bestimmtes Streckennetz, aus dem man selbst die konkreten Flüge auswählen kann. In jedem Fall führt die geplante Route am Ende zurück zum Ausgangspunkt und es werden sowohl der Atlantik als auch der Pazifik überquert. Das Ticket ist in der Regel ein Jahr gültig und es sind typischerweise fünf bis 15 Stopps erlaubt.

    Ein großer Vorteil des Tickets ist, dass die konkreten Flugdaten bei der Buchung offen gelassen werden können bzw. sie gegen eine minimale Gebühr auch während der Reise verschoben werden können. Die Flexibilität, die während einer Weltreise besonders wichtig und wünschenswert ist, geht also nicht verloren. Außerdem vereinfacht das Ticket oftmals die Einreise, denn in einigen Ländern ist diese nur problemlos möglich, wenn man ein Weiterflug- bzw. Rückflugticket vorzeigen kann. Auch die Reisekasse lässt sich besser planen und kalkulieren, da der große Kostenfaktor des Transportes schon vor dem Reisebeginn abgedeckt ist.

    Ein Nachteil besteht darin, dass das Round-the-World-Ticket nicht immer die günstigste Möglichkeit ist, durch die Welt zu reisen. Der Preis hängt zumeist von der Route und der Reisezeit ab und kann schnell zwischen 3000 und 3500 Euro betragen. Weltreisende empfehlen daher oft, die lokalen Fortbewegungsmittel zu nutzen und Flugtickets nur für die großen Strecken zwischen den Kontinenten zu buchen. Ein aufregender Road Trip ist ohnehin viel authentischer!

    author

    Eine Weltreise steht definitiv auf meiner Wunschliste! Vor allem seit ich bei Urlaubsheld arbeite, kommen täglich neue Ziele hinzu, die ich unbedingt erkunden und erleben möchte. Inselhopping in Thailand darf während meiner Weltreise auf keinen Fall fehlen.

    Lätitia, Redaktion

    Gepäck & was sonst nicht fehlen darf

    Wie schon erwähnt, ist Flexibilität während einer Weltreise das A und O. Dementsprechend sollte auch das Gepäck gestaltet werden, damit es nicht zu einer unnötigen Last wird. Ein bedeutender Großteil der Weltreisenden entscheidet sich daher für die Reise mit dem Rucksack, das sogenannte Backpacking. Egal wie uneben die Strecke auch wird, mit dem Rucksack ist selbst der Dschungel problemlos zu durchqueren. Ein lästiger Rollkoffer würde auf Dauer nur stören. Insgesamt gilt: Je weniger Gepäck, desto besser.

    Nicht fehlen sollte praktische und multifunktionale Kleidung, die robust ist und gegebenenfalls auch gegen Kälte und schlechtes Wetter schützt, ebenso wie feste und bequeme Schuhe mit einem breiten Einsatzbereich. Die wichtigsten Kosmetikartikel und eine Reiseapotheke sollten ebenso auf der Packliste stehen, wie ein Schlafsack und natürlich die wichtigsten Reisedokumente. Bedenken sollte man jedoch, dass man die meisten grundlegenden Kosmetikprodukte heutzutage fast überall auf der Welt kaufen kann. Ganz wichtig: Von den wichtigsten Dokumenten (Reisepass, Impfausweis, Führerschein...) sollten Kopien erstellt und mitgeführt werden. Ebenfalls auf die Liste gehört ein Steckeradapter, damit man elektronische Geräte wie das Smartphone oder die Kamera problemlos laden kann.

    Ganz besonders wichtig, damit sich die Weltreise ohne Bedenken genießen lässt, ist eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung. Für Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung besteht nur in Ländern ein Versicherungsschutz, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht. Während einer Weltreise bereist man jedoch in der Regel auch Länder, mit denen kein Abkommen besteht. Wer über eine private Krankenversicherung verfügt, ist zwar weltweit geschützt, zumeist jedoch nur für einen Zeitraum von sechs bis acht Wochen. Für Langzeitreisen ist eine Auslandskrankenversicherung dementsprechend essentiell, um im Krankheitsfall unbezahlbare Kosten, z.B. für den Krankenrücktransport, zu vermeiden.

    Die beliebtesten Ziele für eine Weltreise

    Wer die Wahl hat, hat die Qual. Das gilt auch bei der Planung einer Weltreise, denn die verschiedenen Kontinente bieten diverse sehenswerte Länder, die alle ihre eigenen Reize haben. Natürlich ist jede Reise um die Welt individuell, dennoch tauchen in verschiedenen Reiseblogs einige Ziele besonders häufig auf.

    Ganz weit oben auf der Liste steht auf jeden Fall Thailand, mit der pulsierenden Hauptstadt Bangkok. Das exotische Land gilt als relativ sicher und ist gleichzeitig sehr günstig. Es zeichnet sich durch kulturelle Highlights, Tempel und traumhafte Sandstrände sowie beeindruckende Landschaften aus. In Asien zählen außerdem Vietnam und Kambodscha zu den beliebtesten Reiseländern. Kambodscha ist vor allem für die eindrucksvolle Tempelanlage Angkor Wat berühmt, die bei keiner Reise durch das Land fehlen darf und bietet, ebenso wie Vietnam, weiße Traumstrände, die zum Sonne tanken einladen. Malerische Inseln, Pagoden und weite Reisfelder runden die Landschaft Vietnams ab. Das Land grenzt im Norden an China und im Westen an Laos sowie Kambodscha und liegt damit perfekt auf der Weltreise-Route.

    Ein beliebter Kontinent und gleichzeitig ein beliebtes Land ist auch Australien. Von der Metropole Sydney, über das abenteuerliche Outback und den Ayers Rock, bis hin zu den malerischen Sandstränden entlang der Küste, hat Australien jede Menge zu bieten. Wer jede Facette kennenlernen und erleben möchte, sollte auf jeden Fall mehrere Monate einplanen.

    In Südamerika locken vor allem die Länder Bolivien und Peru. Peru ist bekannt für die besonders gastfreundlichen Einwohner und die gut erhaltene Ruinenstadt Machu Pitchu. Die wunderbare Natur lädt zu aufregenden Wanderungen ein, während denen man weitere Highlights des Landes entdecken kann, wie zum Beispiel den Titicacasee. Der östliche Teil des Sees gehört zu Bolivien, wo einen während einer Weltreise zum Beispiel die Salar de Uyuni, die größte Salzpfanne der Welt und das Reserva Nacional de Fauna Andina Eduardo Abaroa erwarten.

    Keine Kommentare

    Du hast Fragen oder Anmerkungen zum Thema? Hinterlasse uns einen Kommentar, wir werden schnellstmöglich antworten!

    • made with ♥
    • Mehringdamm 42, 10961 Berlin